gekommen um zu gehen. air87 weblog.

 

 

 

verstanden.

vergangen.

verschrieben.

verlebt.

verknüpft.

verblümt.

 

lost in translation

zwei wilde wochen, voll von englisch, französisch, arbeit, alkohol, musik und kippen. Dazwischen war sie, schwarze Haare, grüne Augen, wie aus einem Traum entsprungen. Dann das rote Kissen auf meiner Matratze, es lag einfach da, ich hoffte es wäre ihres. Die Party bis halb vier, dann der Satz, der alle Sicherungen durchbrennen ließ: Ist es nicht schrecklich, das schönste Mädchen hier zu sein? Bamm, wuschh und weg. Küssen am Rande des Verstandes.

(Jetzt ist sie weit weg, nordwestfrankreich, zu weit, zu weit.)

Trapped by love, ich fühlte mich stark und kletterte in der Nacht um vier von außen durchs fenster in ihr Zimmer. you are crazy.

(Am besten ist, man denkt nicht über die Tragik unseres Abschieds nach. Es wahr wohl der letzte Kuss, vielleicht für immer.)

Eis essen, in der sonntäglichen Stille des kleinen Dorfes spazieren gegangen und erzählt, geredet, oh wie wunderbar sie denkt. Ich liebe es zu essen, sagte sie. Allein das ist ein grund für mich, sich in dich zu verlieben. Wer diesen Satz richtig verstanden hat, weiß was er bedeutet.

(Was bleibt, sind die Erinnerungen an einen Engel und der Wunsch, Französich zu lernen.)

Zusammen saßen wir in der Sonne und schliefen ein bei dunkler Nacht. Sie sagt, sie braucht das Meer und auch die Stadt. Ich sagte ihr, ich brauche die Ruhe eines verträumten Dorfes. Ich schlug ihr ein Dorf am Meer in der Nähe einer Stadt vor.

Ich weiß jetzt wieder dass es sie gibt, die richtige für mich. Irgendwo.
28.8.07 13:47


Werbung


 

Gratis bloggen bei
myblog.de