gekommen um zu gehen. air87 weblog.

 

 

 

verstanden.

vergangen.

verschrieben.

verlebt.

verknüpft.

verblümt.

 

weit draußen in der luft stehe ich auf dem, welches ich selbst gebaut habe.
Dauernd check ich meine mails, in der hoffnung auf antwort von dir.
nur noch wenig zeit, und mein zivildienst ist zu ende, alles wird sich ändern.
luftschlösser errichte ich, nur so zum zeitvertreib und in froher hoffnung.
frischer wind bläst in meine segel, worauf noch warten, frohen mutes auf zu neuen horizonten!
4.7.08 23:45


Werbung


fern schweifen gedanken, hin zum horizont

Es könnte schon bald Herbst sein, obwohl der Frühling noch nicht weit zurück liegt. Verblüht alles dann, oder reifen erst im Herbst die besten Sachen? Sicher ist, auch dieser Sommer wird nicht ewig bleiben, Matschewinter kommt bestimmt. Also dann, worauf warten? An mir solls nicht liegen, der Sommer muss genossen werden solange er da ist, es gab schon zu viele Sommer die nicht genügend genossen und nicht intensiv genug geliebt wurden.

Passt das zusammen: alter Traum und neuer Sommer?
6.7.08 19:47


umgezogen!

Heute früh um drei gings los, zu nem Trip durch halb Deutschland, zusammen mit meinem Onkel der so nett war meinen Krimskrams zu kutschieren. Und ich bin voll glücklich, jetzt mit eigener Wohnung und meinem ersten richtigen Schlüsselbund, wuuuh, voll die schlüssel in meiner Tasche! Alles reingeschleppt in die Bude, wo da wären Highlights: Mein selbstgebautes Bett und die olle Couch von oma, die sich aber mal so richtig geil sitzt (und aber unbedingt ne Verjüngungskur braucht).
Hoffe nur dass ich das zügig mit dem Internet hinbekomme, sonst sitz ich da voll auf dem trockenen--->och nööö!
25.7.08 22:01


leer ist nun der Bauwagen

... denn ich bin eigentlich schon gar nicht mehr hier, kaum noch Dinge von mir da. Leute kommen, Leute gehen, aus meinem Leben. Hier heißt es Abschied nehmen, letzte Verrücktheiten machen, Abende verquatschen. Und dort treff ich Menschen, wo es keine Zukunft für Gemeinsames geben wird, auch wenn es schwer zu akzeptieren ist. Viele Menschen werd ich wieder kennenlernen, wie es eben so ist. Mal tut es weh und mal nicht, doch was zählt ist das was bleibt. Narben tun weh, aber sie werden immer da sein um zu erinnern.
29.7.08 19:05


 

Gratis bloggen bei
myblog.de